Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Skip to main content

Spendenübergabe an die Gerald Asamoah Stiftung für herzkranke Kinder

Dass wir nicht nur an die Papierfabrik denken, sondern auch an die Menschen, die um uns herum leben und Hilfe benötigen, zeigen wir mit unseren jährlichen Spendenaktionen.

Unter anderem ging dieses Jahr eine unserer Spenden in Höhe von 1.000 Euro an eine ganz besondere Institution, nämlich an die ,,Gerald Asamoah Stiftung für Herzkranke Kinder“. Gründer ist kein geringerer als Gerald Asamoah (ehemaliger Fußballprofi in der deutschen Nationalmannschaft und Spieler bei Schalke 04). Wir hatten die Ehre, Gerald Asamoah persönlich auf unserer Weihnachtfeier begrüßen zu können. Der Kontakt wurde durch Ümit Yavuz hergestellt. Die beiden spielen schon lange in der Traditionsmannschaft von Schalke 04. Gerald Asamoah bedankte sich für das große Engagement der Geschäftsleitung und erzählte uns, dass er selbst seit seiner Kindheit an einem Herzfehler leide. Während dessen sammelte Ümit Yavuz spontan mit einer Spendenbox zusätzlich Geld von den Kolleginnen und Kollegen, was nochmal 411 Euro einbrachte. Daraufhin entschloss sich die Geschäftsleitung um weitere 1.000 Euro zu erhöhen. Somit konnte Hamburger Containerboard Gelsenkirchen in Summe 2.411 Euro übergeben. Denn gesunde Kinder zu haben, ist eins der höchsten Güter, die man besitzen kann. Somit können wir mit unserer Spende einen kleinen Teil dazu beitragen, den tapferen Kindern und auch deren Eltern ein kleines Lächeln ins Gesicht zu zaubern.